Frühjahrsputz – Zeit um etwas einzulagern

Ein Frühjahrsputz ist eine gute Möglichkeit, um sich von alten Dingen zu trennen. Wird ein Schrank zum Putzen komplett ausgeräumt, kommen häufig Dinge zum Vorschein, die nicht mehr benötigt werden.

Frühjahrputz oder Renovierung zum Entrümpeln nutzen

Neue Dinge kommen nur dann gut zur Geltung, wenn im Vorfeld Platz dafür geschaffen wurde. Wer eine Renovierung oder einen Frühjahrsputz plant, sollte sich Gedanken darüber machen, wo Möbel oder sperrige Gegenstände gelagert werden können, die derzeit nicht benötigt werden. Nicht jedes Möbelstück ist gleich ein Fall für den Sperrmüll, nur weil man es aktuell nicht mehr in der Wohnung benötigt. Viele Keller sind nicht für die Lagerung von Möbeln, Spielzeugen, Fahrrädern oder Kisten mit Büchern oder anderen Dingen gut geeignet. Das liegt unter anderem daran, dass es in vielen Kellern zu feucht ist. Aus diesem Grund wird ein anderer Lagerort benötigt. Eine gute Alternative bieten Lagerräume, die für Wochen, Monate oder Jahre angemietet werden können.

Vorteile von Selfstorages beim Aussortieren der Winterkleidung

Wenn bei einem Frühjahrsputz auch die Kleiderschränke ausgemistet wurden, fällt häufig eine Vielzahl an Kleidungsstücken an, die für die kommende Saison nicht benötigt werden. Ein Selfstorage kann auch zum Einlagern von Winterbekleidung genutzt werden. Dicke Jacken, Schals und Mützen nehmen im Kleiderschrank viel Platz in Anspruch. Wenn sie nach den kalten Tagen aussortiert und in einem Selfstorage gelagert werden, entsteht im Kleiderschrank wieder viel Platz für die Frühlings- und Sommerkleidung. Die Kleiderstangen werden nicht unnötig belastet und die leichte Kleidung wird im Schrank schneller gefunden.

Lagermeile für private oder gewerbliche Nutzer

Der Anbieter Lagemeile bietet gewerblichen und privaten Kunden den Vorteil, dass Lagerplätze für einen fairen Preis zur Verfügung gestellt werden. Somit haben Kunden die Möglichkeit, Akten, Papiere, Kleidung oder Möbel sicher aufbewahren zu können. Der Anbieter hat Standorte in Neuss, Krefeld, Solingen, Wuppertal oder Düsseldorf. Die Lagerfläche kann je nach Bedarf in den unterschiedlichsten Größen gewählt werden. Lager stehen zwischen 1 bis 20 m² zur Verfügung. Auch ein Mitwachsen der Lagerfläche ist bei Lagermeile kein Problem. Das bietet Kunden den Vorteil, dass sie genau die Lagerfläche erhalten, die sie für den eigenen Bedarf benötigen.

Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten eines Lagerraumes

Ein Lagerplatz ist nicht nur als Lagerfläche nach Renovierungen oder Entrümpelungen sinnvoll, sondern auch zum Zwischenlagern von Waren. Wenn man einen eigenen Handel betreibt und kein Lagerhaus vor Ort ist, ist ein gemieteter Lagerplatz eine gute Alternative. Vom Lagerplatz aus, lässt sich der Versand leicht organisieren. Händler haben dadurch den Vorteil, dass sie zusätzliche Kosten vermeiden können. Der Lagerplatz ist auch optimal dafür geeignet, wenn ein Keller oder Garage entrümpelt wird. Werkzeuge, Akten, Möbel oder Handelsware lassen sich sicher im eigenen Lagerraum verstauen. Sie sind optimal geschützt vor Staub, Schmutz und Feuchtigkeit. Die Lagerräume können flexibel angemietet werden.

Keine langen Mietverträge

Ein Vorteil beim Anmieten der Lagerräume besteht darin, dass das Anmieten individuell gestaltet werden kann. Wird der Lagerplatz für Gartengeräte, Hängematten, Gummiboote oder Pool benötigt, reicht ein Mietvertrag während der Wintermonate aus. Der Platz kann nach dem Winter wieder freigegeben werden oder für Schlitten und Winterkleidung genutzt werden. Das bedeutet, dass immer die Dinge sicher verstaut werden können, die für die aktuelle Saison gerade nicht benötigt werden.

Richtig Entrümpeln will gelernt sein

Wer sich nur schwer von Dingen trennen kann, hat es häufig sehr schwer, einige Dinge auszulagern. Man sollte sich bei einem Umzug, einer Renovierung oder einer Entrümpelung die Frage stellen, ob man einen bestimmten Gegenstand noch benötigt. Befindet sich der Gegenstand noch auf dem Stand der Technik? Wird der Gegenstand in Zukunft dafür sorgen, dass ich glücklich bin? Wenn alle Fragen mit ja beantwortet werden, lohnt es sich auf jeden Fall, in noch länger aufzuheben. Ist kein Platz im eigenen Haus vorhanden, kann er bis zur nächsten Nutzung in einem Lagerraum untergestellt werden. Somit ist er nicht komplett weg und kann jederzeit wiedergeholt werden, wenn er benötigt wird.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.