Möbel lagern in Garage? – Verboten!

Wer Möbel in einer Garage lagert, riskiert empfindliche Strafen – denn es ist Verboten. Im beigefügten Video wird erklärt warum.

Großstädte wie Düsseldorf, Köln, Duisburg oder Dortmund haben ein Problem – fehlender Platz. Viele haben nur eine kleine Wohnung mit einer Garage gemietet, in der Wohnung bewahrt man das nötigste auf, in der Garage sein Auto inkl. aller Möbel die man nicht in der Wohnung unterstellen konnte. Mitunter kommt es sogar soweit, dass das Auto auf der Straße parkt, weil viele Kisten und Möbel den Platz in der Garage gefunden haben. Die Garage ist zu einem Lager geworden.

Aber nicht nur, wenn so nach und nach das Auto weichen muss, viele legen sich eine Garage direkt als Lagerhalle in Düsseldorf und Umland an. Das erscheint auch logisch. Eine durchschnittliche Garage ist etwa 18 m² groß und kostet im Düsseldorfer Umland ca. 80 – 120 Euro und in Düsseldorf selber ca. 200 Euro. Die günstigsten Anbieter von Lagerhallen von ca. 20 m² verlangen 260 Euro. Immerhin eine Ersparnis von 60 Euro. ABER:

Eine Garage ist ein Stellplatz für ein Auto sowie Zubehör für das Auto!

Lagert man in einer gemieteten Garage (egal ob in Düsseldorf oder Duisburg) Möbel ein, läuft man Gefahr das der Vermieter, der die Garage zur Unterstellung eines Fahrzeugs vermietet, die Garage kündigen kann.

Wichtig: Die Garagenverordnung besagt, dass ein Fahrzeug in jedem Fall in einer Garage Platz haben muss – sonst droht ein Bußgeld.

Darf man bei einer Eigentumsgarage diese als „Lager“ nutzen – Nein, auch dies ist in der Garagenverordnung geregelt.

Wer Möbel, Spielzeug oder anderen Hausrat einlagern möchte, sollte sich in jedem Fall ein Mietlager nehmen.

Empfehlung – Mietlager

Rufen Sie uns an: 0163 31 79 329

oder

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.