Welche Vorteile haben Selfstorages für gewerbliche Kunden

Preisgünstig und jederzeit kündbar, sind nur zwei Vorteile von Selfstorages

Jedes Unternehmen fängt klein an, doch gerade mit der Zeit kann der Bedarf an Platz wachsen. Dieser Platzbedarf kann hierbei nicht nur für mehr Platz im Büro gelten, sondern vor allem an Lagerplatz. Den mit der Zeit kann in einem Unternehmen so einiges an Büro-Material oder aber auch an Akten, wie alte Rechnungen, Angebote und Auftragsunterlagen anfallen. Einfach wegwerfen kann man diese Akten nicht, alleine schon aus rechtlichen Gründen. Den Unterlagen wie Rechnungen muss man lange aufbewahren aus steuerrechtlichen Gründen. Doch dieses Spannungsverhältnis zwischen der Erfüllung von rechtlichen Pflichten und einem Platzbedarf, kann man sehr leicht mit einem Selfstorage lösen. Einfach den Raumbedarf festlegen, anmieten und schon kann man es nutzen. Von Vorteil ist es hier auch, damit es sich bei LagerMeile um ein regionales Unternehmen mit verschiedenen Standorten handelt. Ob Neuss, Wuppertal, Solingen, Krefeld oder Düsseldorf, man kann hier gleich auf mehrere Selfstorages zugreifen als Unternehmen.

Die Lagerfläche kann mitwachsen

Hat man am Anfang vielleicht nur ein Platzbedarf für ein oder zwei Kartons für Akten, so kann der Platzbedarf mit der Zeit deutlich steigen. Doch gerade das ist ein großer Vorteil bei einem Selfstorage, den hier kann die Lagerfläche mit dem Bedarf einfach mitwachsen. So kann man hier als gewerblicher Kunde wählen zwischen 1m³ für einen oder wenigen Kartons, bis hin zum großen Lager mit bis zu 20 m². Ein mitwachsen der Lagerfläche ist hier überhaupt gar kein Problem, da diese jederzeit mit dem Bedarf erweitert werden kann. Und braucht man nicht mehr so viel Lagerfläche, so kann man diese jederzeit wieder reduzieren. Und da ist man auch schon beim zweiten Vorteil von Selfstorages für gewerbliche Kunden, man spart Kosten. Den gerade durch flexible Mietzeiten und die jederzeit mögliche Anpassung vom Lagerplatz, sorgen am Ende dafür, damit man nur für die Lagerfläche Geld bezahlt, die man als Unternehmen auch tatsächlich benötigt. Für kleine Unternehmen ist das ein enormer Vorteil, da man hier keine unnötigen Kosten hat, aber trotzdem die bestmöglichen Bedingungen für die tägliche Arbeit. Hinsichtlich den Kosten ist noch zu erwähnen, damit es sich hier immer um die vollständigen Kosten handelt. So gibt es nicht am Ende des Jahres oder in anderen Intervallen, noch eine Erhebung von Nebenkosten im Rahmen einer Nebenkostenabrechnung.

Sauberkeit und Sicherheit bei der Lagerfläche

Gerade wenn man Unterlagen wie Akten einlagern möchte oder allgemein Büro-Material, müssen natürlich die Rahmenbedingungen stimmen. Feuchtigkeit im Raum oder Schädlinge, können schnell zu große Schäden führen. Und genau darum braucht man sich aber beim Selfstorage keine Gedanken machen. Den hier hat man immer die optimalen Bedingungen, ohne das es zu Schäden kommen kann. Und es stimmt nicht nur die richtige Raumtemperatur, sondern am Ende auch die Sicherheit. So ist das Selfstorage unter anderem kameraüberwacht, eine Alarmanlage ist vorhanden und letztlich kann man natürlich seinen Lagerplatz immer abschließen. Gerade durch diese Eigenschaften braucht man sich um die Sicherheit beim Selfstorage überhaupt keine Gedanken machen. Zur Lagerfläche ist noch zu erwähnen, damit diese sehr hell gestaltet sind. Was gerade ein Vorteil ist, wenn man etwas in seinem Lager sucht oder wenn es um das Ein- oder um das Ausräumen von Sachen geht.

Auch für Waren eignet sich Selfstorage

Zum Abschluss sei hinsichtlich Selfstorage noch zu erwähnen, viel wurde jetzt über Akten und Büro-Material geschrieben. Doch Akten und Büromaterial ist nur eine Möglichkeit, wofür sich ein Selfstorage eignet. Selfstorage kann man auch noch für andere Fälle nutzen, beispielsweise wenn es um die Nutzung von Lageflächen für Waren wie Kleidung oder Bücher eignet. Und das sind nur zwei mögliche Bereiche, für die sich ein Selfstorage anbietet. Damit bietet sich Selfstorage auch sehr gut an, wenn man einen kleinen Handel betreibt. In einem solchen Fall kann man je nach Menge an Waren die man hat, diese im Selfstorage einlagern und von hier aus, dann auch den Versand organisieren. Damit kann man sich als Unternehmen auch weitere Wege und damit auch Kosten vermeiden. Gerade hinsichtlich der eigenen Wettbewerbsfähigkeit ist das ein Vorteil, den man so nicht hat, würde man zum Beispiel ganz normal ein Lager anmieten.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.