Wie zerlegt man einen Kleiderschrank

Um einen Kleiderschrank einzulagern sollte er demontiert werden. Wir haben ein Youtube-Tutorial-Video, welches die Demontage erklärt.

Benötigte Werkzeuge

  • Kreuz- und Schlitz- Schraubendreher (ggf. als Akkuschrauber)
  • Torx- Schraubendreher
  • Tüten, Klebebänder und Zettel und Stifte
  • Zange

Jeder Kleiderschrank ist anders. Schrauben variieren in der Größe und Form. Beim zerlegen des Schranks sollte man sich vorab einmal alle Verbindungstypen anschauen. Das von uns heraus gesuchte Video Tutorial ist ein Beispiel fürs zerlegen. Es kann von Kleiderschrank zu Kleiderschrank verschieden sein.

Reihenfolge der Kleiderschrank Demontage

Beim zerlegen ist unbedingt darauf zu achten, dass man notiert wo jede Schraube und jedes Teil befestigt war. Empfehlenswert ist eine Explosionszeichnung. Ferner als Tipp, dass auch die Anzahl der Schrauben und Muttern aufgeschrieben wird.

Weiterhin ist es ratsam, dass man fürs zerlegen des Schranks immer eine Hilfe zum Anfassen oder halten hat.

  1. Abschrauben der Türen
  2. Entfernen der Rückwand
  3. Schubladen und lose Innenteile werden beseitigt (Vorsicht, Schubladen können verschraubt sein)
  4. Hinlegen des Schranks und das Oberteil entfernen
  5. Vorsichtig die Seitenwände vom Fußteil lösen und heraus nehmen
  6. Kleinteile von den Schrankteilen entfernen
  7. Kleinteile inkl. Zeichnungen in eine Tüte tun und an Schrankteile kleben
  8. Schrankteile lt. Zeichnung mit Markierungen versehen (Oben, unten, links, rechts) – Um beim Wiederaufbau zu erleichtern

Einlagern des zerlegten Kleiderschranks

Ein Lager, Keller oder Dachboden sind nicht temperiert. Weiterhin herrscht oftmals eine höhere Luftfeuchtigkeit. Auch müssen die zerlegten Schrankteile bewegt werden. Das alles sind Voraussetzungen, dass der Kleiderschrank kaputt geht. Ein guter Grund die Schrankteile in Decken und/oder Folie einzuwickeln.

Natürlich kann man die Luftfeuchtigkeit und Temperatur auch durch Decken und Folien aufhalten. Es wird verlangsamt und das ist ausreichend. Die Decken haben den Zweck, dass Kleiderschrankteile zum oder vom Transport ins Mietlager nicht kaputt gehen. Aber auch am Aufbewahrungsort schützen Decken um die Schrankteile vor Beschädigungen bei einer unsanften Berührung.

Pflege während der Lagerung

Mit dem zerlegen des Kleiderschranks ist es nicht getan. Oftmals bleibt der Schrank über Monate oder gar Jahre zerlegt im Lager. Genügend Möglichkeiten, dass die Oberfläche der Holzteile angegriffen wird.

Ratsam ist es, dass man zumindest 1x im Jahr die Holzteile auspackt und mit einem Spray für die Impregnierung einsprüht und gleichmässig verteilt. Auch Schrauben und Muttern sollten angeschaut werden, um ggf. Schrauben auszutauschen, an den sich Rost festgesetzt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.